Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

Archiv

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

Oktober 2014

PRESSEMITTEILUNG:

31. Oktober 2014

SPD-Ratsfraktion: Wahlversprechen eingehalten- Die Ehrenamtskarte kommt

„ Wir haben unser Wahlversprechen eingehalten: Die NRW Ehrenamtskarte wird auch endlich in Düsseldorf eingeführt. Nachdem wir uns lange Jahre dafür eingesetzt haben, freue ich mich, dass der Düsseldorfer Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung die Einführung einstimmig beschlossen hat“, sagt SPD Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke.

Die Ehrenamtskarte NRW wird bereits in über 190 Kommunen landesweit angeboten. Die Landesregierung und Kommunen wollen damit ihrer Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger Ausdruck verleihen. Besitzerinnen und Besitzer der Karte können Angebote verschiedener Landes- und kommunaler Einrichtungen vergünstigt wahrnehmen.

„ Es gibt bereits vielfältige Angebote der Vergünstigungen in Düsseldorf. Diese werden in Zukunft weiter ausgebaut. Durch das Angebot wollen wir allen Bürgerinnen und Bürgern für ihren Einsatz danken. Uns ist es wichtig zu verdeutlichen, welche wichtige Bedeutung das bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt hat. Das wollen wir in Zukunft auch weiter fördern“, erklärt Zepuntke abschließend.

[mehr ...]

PRESSESPIEGEL:

Düsseldorf, 31. Oktober 2014

Erwin-Platz soll schon bald kommen

Die wichtigsten Weichenstellungen aus der Ratssitzung vom 30.10.2014 im Überblick:

Neben den Verkehrsprojekten standen in der Ratssitzung aber noch einige weitere interessante Themen auf der Tagesordnung. Hier die wichtigsten:

[mehr ...]

MELDUNG:

Düsseldorf, 30. Oktober 2014

Feuerwehrgewerkschaft zu Gast bei Marion Warden im Landtag

Zu einem sehr konstruktiven Gespräch trafen sich im Landtag Marion Warden und Vertreter der Deutschen Feuerwehrgewerkschaft (DFeuG). Die DFeuG wurde durch die Vorstandsmitglieder Christian Oertel, Thomas Knutzen und Dirk Viertelhaus vertreten.

[mehr ...]

MELDUNG:

Düsseldorf, 30. Oktober 2014

Marion Warden: Ehrenamtskarte für Düsseldorf – ein guter Tag für bürgerschaftliches Engagement

Der Rat der Stadt Düsseldorf berät in seiner Sitzung am 30.10.2014 über die Einführung der Ehrenamtskarte.

„Der zu erwartende Beschluss des Rates zur Einführung der Ehrenamtskarte in Düsseldorf ist ein wichtiger, längst überfälliger Schritt zur Anerkennung desbürgerschaftlichen Engagements“, erklärt die Düsseldorfer Landtagsabgeordnete Marion Warden.

[mehr ...]

MELDUNG:

22. Oktober 2014

Fahrradboxen am S-Bahnhof Eller-Süd

Förderung des Radverkehrs im Stadtbezirk 8

In der Septembersitzung wurde den Bezirksvertretern durch die Verwaltung mitgeteilt, dass konkret in diesem Jahr noch abschließbare Fahrradboxen am S-Bahnhof Eller-Süd, als einem von zwei Pilotstandorten, aufgestellt werden.
Nun ist es soweit. Die Boxen stehen im "Rohbau" auf dem Parkplatz an der Sturmstraße.

[mehr ...]

MELDUNG:

22. Oktober 2014

Infoveranstaltung

Infoveranstaltung zum Thema "Abriss der Waldschänke"

Am morgigen Donnerstag, den 23.10.2014 findet ab 17:30 Uhr im Tennisclub Freiheit, Freiheitstr. 80 in Vennhausen eine Infoveranstaltung zum Thema "Abriss der Waldschänke" statt.

[mehr ...]

MELDUNG:

22. Oktober 2014

Sterbebegleitung

Ringen um ein „Sterben in Würde“

Am 13. November diskutiert der Deutsche Bundestag im Rahmen einer sogenannten Orientierungsdebatte über die Sterbehilfe. Ein Thema das uns alle angeht und zu dem wir alle aufgerufen sind eine Position zu finden. Im kommenden Jahr will der Gesetzgeber dann zu einer Entscheidung kommen. Wir werden uns dazu auch innerhalb der SPD positionieren.

[mehr ...]

MELDUNG:

21. Oktober 2014

SPD Parteitag

Parteitag der Düsseldorfer SPD zum Kooperationsvertrag

Am nächsten Montag trifft sich die Düsseldorfer SPD im Geschwister Scholl-Gymnasium um über den Kooperationsvertrag zwischen SPD, BÜNDNIS90/Die Grünen und der FDP zu beraten.

[mehr ...]

MELDUNG:

19. Oktober 2014

Groschenkirmes

Abenteuerspielplatz Eller hat eingeladen

Es ist schon zur festen Tradition geworden zur Groschenkirmes einzuladen.
Bei strahlendem Sonnenwetter erfreuten sich Jung und Alt gleichermaßen an den vielfältigen Angeboten.
Mit meinem Kollegen Herbert Prickler war ich begeistert von dem vielfältigen ehrenamtlichen Engagement.

[mehr ...]

MELDUNG:

Brüssel, 14. Oktober 2014

Europaweite Proteste gegen CETA und TTIP: Der Druck auf die Verhandlungsführer wächst und trägt erste Früchte

© Europäisches Parlament

Am vergangenen Wochenende fanden europaweit Proteste gegen die Transatlantischen Investitions- und Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) und den USA (TTIP) statt. In Berlin, Hamburg, Helsinki, Ljubljana, London, Paris, Wien und auch in Düsseldorf verliehen die Bürgerinnen und Bürger ihren Sorgen Ausdruck.

[mehr ...]

MELDUNG:

12. Oktober 2014

Künstlermarkt

Rund um den Gertrudisplatz in Eller

Bei strahlendem Herbstwetter bieten Künstlerinnen und Künstler heute von 11-18 Uhr rund um den Gertrudisplatz in Düsseldorf-Eller, ihre Produkte zum Verkauf an. "Der Künstlermarkt ist mittlerweile ein festes high-light im Terminkalender unseres Stadtbezirks. Ich danke allen, die für die Organisation Verantwortung tragen. Die Besucherströme belegen die Attraktivität dieser Veranstaltung." so Herbert Prickler, stellvertretender Bezirksvorsitzender der BV08.

[mehr ...]

MELDUNG:

Düsseldorf, 08. Oktober 2014
Offener Brief

Appell zum Erhalt aller 6500 Arbeitsplätze im Düsseldorfer Sprinterwerk von Mercedes Benz

Düsseldorfer Parteivorsitzende schreiben dem Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG Dr. Dieter Zetsche
Portrait Andreas Rimkus

Im Hinblick auf die aktuelle Diskussion über eine mögliche Verlagerung von Produktionskapazitäten aus dem Sprinterwerk von Mercedes Benz in Derendorf nach Übersee haben die Düsseldorfer Parteivorsitzenden von SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen und FDP einen gemeinsamen offenen Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, geschrieben.

Die Parteivorsitzenden bekennen sich in ihrem gemeinsamen Brief ausdrücklich zum Daimler-Standort in Düsseldorf und bieten dem Unternehmen an, gemeinsam nach tragfähigen Lösungen für den Erhalt aller Arbeitsplätze zu suchen.

Hier können Sie den Wortlaut des Schreibens lesen.

[mehr ...]